Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Handball

 

 

Jetzt bei Google Play

Jetzt bei Google Play

SV Bondorf – TSG Reutlingen II 27:17 (14:6)

Das erste Heimspiel der Rückrunde startete holprig.

Die Gäste aus Reutlingen hatten einen besseren Start. Reutlingen ging gleich zweimal in Führung, doch die SVB Ladies machten recht schnell den Ausgleich. In der 6. Spielminute übernahmen die Gastgeberinnen die Führung und gaben diese auch nicht mehr her. Lediglich einmal konnte Reutlingen noch den Ausgleich zum 4:4 werfen. Danach bauten die Ladies aus Bondorf den Vorsprung kontinuierlich aus. Mit einer guten Abwehrleistung kassierten die Bondorferinnen nur 6 Tore in der ersten Halbzeit. Im Angriff waren unnötige Ballverluste, hastiges Spiel und Unkonzentriertheit das große Manko. Mit 14:6 ging man in die Pause.

Die 2. Halbzeit wollten die Ladies aus Bondorf weniger fahrig im Angriff gestalten. Das klappte allerdings nur bedingt. Das schnelle Angriffsspiel war zwar gewünscht aber es wurde ab und an eher chaotisch als schnell. Auch an die Abwehrleistung der 1. Halbzeit konnten die Gastgeberinnen nicht mehr richtig anknüpfen uns so konnte Reutlingen fast doppelt so viele Tore erzielen wie in Halbzeit eins. Nichtsdestotrotz konnten sich die SVB Ladies weiterhin absetzen. In Spielminute 48 sogar erstmals mit 10 Toren. 7 Minuten vor Schluss sogar mit 12 Toren. Mit 27:17 endete das Spiel gegen Reutlingen verdient aber nicht schön. Vielen Dank für die Unterstützung unserer Zuschauer.

Nächste Woche ist spielfrei bei den SVB Ladies. Am 08.02.2020 müssen die Damen aus Bondorf dann zum Tabellenfünften nach Mössingen. Spielbeginn ist 14:20 Uhr.

Es spielten: Jasmin (1), Karolin (1), Lara, Laura R., Laura Sch., Lena (4), Mara (6), Melanie (Tor), Rebecca (2), Sadija (3), Sandra G. (7), Sandra Sch. (1), Selda, Tamara (2).

Unsere Partner


 

Kommende Termine
  

Geschäftsstelle:

Sportverein Bondorf 1934 e.V., Alte Herrenberger Str. 26, 71149 Bondorf - Tel: 0 74 57 / 69 61 63
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8 - 12 Uhr

Vorstände:

Yvonne Endler-Fritsch, Ewald Weiß, Michael Bullinger, Jonas Eisch und Ulrich Junginger

Zum Seitenanfang