Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Handball

 

 

Jetzt bei Google Play

Jetzt bei Google Play

Vorbericht Männer 1

TSG Reutlingen 2 - SV Bondorf 23:28 (11:13) 

Am Ende einer ausgeglichenen und kräftezerrenden Bezirksklassepartie gewinnt der SV Bondorf bei der TSG Reutlingen 2.

Am letzten Sonntagnachmittag trat der SV Bondorf bei der TSG Reutlingen 2 an. Auch wenn man das Hinspiel überraschend deutlich gewonnen hatte und die TSG Reutlingen 2 momentan im hinteren Feld der Bezirksklasse zu finden ist, wusste der SV Bondorf, dass man auf einen starken und variablen Gegner treffen würde. Dies zeigte sich von Beginn an. Beide Mannschaften gelang in nahezu jedem Angriff ein Torerfolg, wobei die Gastgeber zunächst meist deutlich länger dafür spielen mussten. Im Angriff reichten beiden Mannschaften häufig einfache Kreuzbewegungen, um aus der Bewegung zu guten Abschlussmöglichkeiten zu kommen, vor allem wenn Bondorf beim Zurücklaufen damit konfrontiert wurde offenbarten sich große Lücken. Insgesamt wirkten beide Mannschaften aber recht ideenlos im Angriffsspiel, wodurch die Abwehrreihen mit zunehmender Spieldauer immer wieder zu Ballgewinnen kamen. Dank etwas mehr Bewegung als die Gastgeber setzte sich der SV Bondorf Mitte der Halbzeit auf 7:10 ab. Da man schon am Ende der ersten Halbzeit einer eher langsamen Partie den Kräfteverschleiß auf beiden Seiten spürte, hielt man diesen Vorsprung bis zur Pause.

In der zweiten Halbzeit kam die TSG Reutlingen 2 wieder heran und die Führung in der weiter sehr ausgeglichenen Partie wechselte. Einen erneuten drei Tore Vorsprung verspielte der SV Bondorf, da im Angriff kaum noch etwas klappte, auch weil das balltechnische Niveau insgesamt sehr schwach war, wodurch wenig Druck ausgeübt werden konnte. Die Umstellung auf eine 5-1-Abwehr zeigte aber vermehrt Wirkung, trotzdem der Aufwand größer wurde. Beim Stand von 19:18 für Reutlingen beendete Bondorf ihre torlosen Minuten und erlangte langsam wieder die Oberhand, da im Positionsspiel mit mehr Bewegung über Einläufer agiert wurde. Die Abwehr verlangte dem Angriff viel ab und die kräftezerrenden Angriffe der Reutlinger machten sich bei diesen immer deutlicher bemerkbar, so dass der SV Bondorf, trotz eigener personeller Knappheit, zum Ende hin die Partie etwas zu deutlich für sich entscheiden konnte.

Nächste Woche ist der VfL Nagold zu Gast in der Bondorfer Gäuhalle, wo Bondorf hoffentlich wieder auf einen größeren Kader zurückgreifen kann.

Für Bondorf: David und Marius Riestenpatt gen. Richter; Stefan Schmidt(9/1), Samuel Kreutz(6), Patrick Schmidt, Philip Wessendorf(8/2), Marc Hinderjock(1), Robin Pfeffer(2), Kai Wittmann(2), Oliver Schmid, Daniel Schlosser

Unsere Partner


 

Kommende Termine
  

Geschäftsstelle:

Sportverein Bondorf 1934 e.V., Alte Herrenberger Str. 26, 71149 Bondorf - Tel: 0 74 57 / 69 61 63
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8 - 12 Uhr

Vorstände:

Yvonne Endler-Fritsch, Ewald Weiß, Michael Bullinger, Jonas Eisch und Ulrich Junginger

Zum Seitenanfang