Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Handball

 

 

Jetzt bei Google Play

Jetzt bei Google Play

Vorbericht Männer 1

SV Bondorf – VfL Nagold 29:27 (15:12)

Bondorf kämpft gut, nutzt allerdings die eigenen spielerischen Möglichkeiten zu selten und lässt Tempospiel über weite Strecken vermissen, hat aber am Ende eines ausgeglichenen Bezirksklassespieles gegen den VfL Nagold den besseren Ausgang auf seiner Seite.

Mit dem Tabellendritten VfL Nagold erwartete Bondorf einen starken aber schlagbaren Gegner, wenn man die eigene Leistung abrufen kann. Dies gelingt dem SV Bondorf zu Hause meistens - auch an diesem Sonntag mit Abstrichen. Die Abwehr war in der Anfangsphase beweglich und aktiv, rückte vor gegen die ballführenden Spieler und seitlich zusammen, um die Räume eng zu machen und die Kreisanspiele zu erschweren. Im Angriff gelangen, wenn durchgeführt die Spielzüge und aus Ballgewinnen wurde vereinzelt dagegen gelaufen. Nur Nagold spielte selbst bei Ballgewinnen, auch nach Gegentoren mannschaftlich geschlossen nach vorne und nutzte inkonsequentes Bondorfer Rückzugsverhalten. Nach zehn Minuten war das Spiel ausgeglichen, doch ließ der VfL Nagold in ihrem Tempospiel merklich nach. Da die Bondorfer Abwehr stark gegen das Positionsspiel der Gäste stand und im eigenen Positionsspiel Philip überragende Tore erzielte, setzte man sich von 6:5 auf 12:7 ab. Nach einer Auszeit wurde man allerdings in der Abwehr passiver, wodurch die Gäste aus der Bewegung zu einfachen Toren kamen und bis zur Pause verkürzen konnten.

In Durchgang zwei setzte sich dies so fort und da Bondorf im Angriff selber zu wenig Bewegung sowie immer wieder technische Schwächen zeigte, glich Nagold schnell aus – 15:15. In der Folge blieb das Spiel ausgeglichen und torreich, wobei Bondorf nie in Rückstand geriet. Wie in der ersten Halbzeit stand Bondorf ein paar Minuten wieder stärker in der Abwehr und konnte sich bis Mitte der Halbzeit von 20:19 auf 24:20 absetzen. Weitere Unsauberkeiten bei der Balltechnik, sowie eine schwächere Verteidigung gegen die starken Kreisanspiele der Gäste, ließen Nagold beim 25:25 erneut ausgleichen. Das Spiel war jetzt wieder ein Kampf um jeden Ball und jede Chance, so dass auch die Gäste für jedes Tor arbeiten mussten. Am Ende mit dem besseren Ausgang für Bondorf.

Am nächsten Sonntag tritt man beim Tabellenschlusslicht SG HCL 2 an und kann hoffentlich diesmal mit der Favoritenrolle umgehen und den eigenen Ansprüche entsprechend auftreten, denn in den letzten Jahren verlor man ungeachtet der Tabelle jedes Mal bei der SG HCL 2.

Für Bondorf: David und Marius Riestenpatt gen. Richter; Stefan Schmidt, Samuel Kreutz(5/1), Patrick Schmidt(2), Philip Wessendorf(12), Marc Hinderjock(5), Kai Wittmann(2), Fabian Kessel(2), Oliver Schmid, Robin Stieffel(1)

Unsere Partner


 

Kommende Termine
  

Geschäftsstelle:

Sportverein Bondorf 1934 e.V., Alte Herrenberger Str. 26, 71149 Bondorf - Tel: 0 74 57 / 69 61 63
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8 - 12 Uhr

Vorstände:

Yvonne Endler-Fritsch, Ewald Weiß, Michael Bullinger, Jonas Eisch und Ulrich Junginger

Zum Seitenanfang